Öl/Gas

Moderne Brennwerttechnik

Effektiv, sparsam und emissionsarm

So funktioniert die Brennwerttechnik

Brennwertgeräte erreichen einen Wirkungsgrad von bis zu 98 % (bezogen auf Hs). Dem Abgas wird durch die Kondensation des enthaltenen Wasserdampfes noch zusätzlich Wärme entzogen und dem Heizsystem wieder zugeführt. Das steigert die Effizienz und senkt Ihre Heizkosten und die Umweltbelastung.
brennwerttechnikSchaubild Brennwerttechnik

Sparen  mit Brennwerttechnik

Die Brennwerttechnik basiert auf der Nutzung der Wärme, welche im Wasserdampf des Abgases enthalten ist. Diese Wärme ist in Form von Wasserdampf gebunden und geht bei konventionellen Geräten mit den Abgasen ungenutzt in die Atmosphäre. So wird wertvolle Energie im wahrsten Sinne des Wortes „verheizt“.

Bei der Brennwerttechnik wird nicht nur die Wärme genutzt, die bei der Verbrennung von Gas entsteht, sondern zusätzlich auch die Wärme, die bei herkömmlicher Heiztechnik ungenutzt durch den Schornstein entweicht.

Brenntwertkessel entziehen die in den Abgasen enthaltene Wärme fast vollständig und setzen sie zusätzlich in Heizwärme um.

Dieses Prinzip spart nicht nur wertvolle Energie, sondern schont auch die Umwelt durch deutlich reduziert CO2-Emissionen.

Gas-Brennwertgeräte

Modernste Strahlungs- und Flächenbrenner arbeiten modulierend, d.h. sie passen ihre Leistung automatisch dem Wärmebedarf an, sind dadurch besonders energiesparend und umweltfreundlich.

Öl-Brennwertgeräte

Öl-Brennwertgeräte eignen sich sowohl im Neubaubereich wie auch zum Austausch eines veralteten Ölkessels.